4 Käse Sennereien werden zu Alpenkäse Bregenzerwald

Sennerei Kooperation und Zusammenarbeit

Zusammen können wir beim Käse noch viel mehr!

Qualität und Wissen wurden vereint.

Die Alpenkäse Bregenzerwald Sennerei eGen ist eine Genossenschaft, die sich aus den Betrieben Sennnerei Schwarzenberg, Sennerei Au-Argenau, Alma und Alpenkäse GmbH zusammengeschlossen hat. Der Zusammenschluss erfolgte im September 2010.

Die ehemals selbständigen Genossenschaften Schwarzenberg und Argenau arbeiten bereits seit Jahren eng zusammen und verarbeiten die Milch der Mitglieder gemeinsam am Standort Schwarzenberg. Beide Genossenschaften waren bis zum Verkauf der Genossenschaft Alma auch deren Mitglieder und Partner.

Alpenkäse Bregenzerwald LogoVon Kühen, Milch und Käse …

Aktuell hat die Genossenschaft Alpenkäse Bregenzerwald 500 Mitglieder. Davon sind 222 aktive Milcherzeuger mit rund 2.500 Kühen. Weitere Mitglieder sind Alpen, Landwirte aus anderen Regionen, sowie einige landwirtschaftliche Genossenschaften.

Die Landwirte kommen aus den Gemeinden Au, Bezau, Bizau, Damüls, Egg, Mellau, Reuthe und Schwarzenberg. Die Milcherfassung erfolgt mit zwei Milchautos, die täglich die frische Milch beim Landwirt abholen.

Ab September 2015 wird die Reifung der Schnittkäse und Bergkäse im eigenen Reifekeller in Bezau am neuen Sennereistandort erfolgen.

Vermarktet werden die Produkte über die eigenen Sennereiläden in Schwarzenberg und Au und über verschiedene Abnehmer im In- und Ausland und ab September 2013 mittels Direktvermarktung im Neuen Online Projekt ALPEN SEPP.

Eine Idee zu “4 Käse Sennereien werden zu Alpenkäse Bregenzerwald

  1. Tonnaer, Yvonne sagt:

    Guten Tag,

    Ich wohne auf einem biologischen Bauernhof in dem Tal Valdres in Norwegen, mache Käse und studiere Deutsch. Ich möchte gerne eine Aufgabe schreiben über die Käsestrasse, Entwicklungen in der regionale Verkauf von Milch, (Alp-und Bergkäse) und andere Käse und wie das Praktisieren vom Dreistufenlandwirtschaft, Kleinbauerlichkeit und bei Ihnen ihre Ökonomie und Verkaufsmöglichkeiten
    beeinflusst. ? Ist es die Dreistufenlandwirtschaft und Heumilch die wichtiste Landwirtschaftsform im bregenzerwald. Was sind ihre Erfaringe mit der Käsestrasse. Sind Sie froh dass Sie Mitglied sind in der Käsestrasse?
    Wie sind die Preise die Sie pro Milchliter bezahlen wenn Sie von der Heumilch der produzenten Käse machen. Sind die meiste Bauern auf dem Alm?(Vorsäss und Hochalp). Welche Unterschied ist es wenn Sie Bregenzer Alp und Bergkäse oder Vorarlberger Bergkäse machen. Gibt es Qwalitätsunterschiede, Preisunterschiede für diese 2 Käsesorten.
    Welche Vieh(Kuh)rassen sind im Bregenzerwald meist verbreitet? Gibt es eine Bewusstheit für Viehrassen und Vorteile mit kleinere, traditionelle Viehrassen die nicht soviel Milch geben.
    Wie geht die Produktion der Alpenkäse Bregenzerwald im Verhältnis zu in der Zeit der Öffnung der Käsestrasse? Ich finde es sehr interessant zu sehen dass es so viele Sennereien gibt und viel Käse gemacht wird mit der Grundlage Dreistufenlandwirtschaft. Haben Sie Daten und Fakten für ihre Sennerei. das w¨re sehr interessant !

    http://www.accueil-paysan.com/en/catalog/structure/505/.
    Hier einige Fotos von unserem Bauernhof und Alpe. Wir haben wie in Vorarlberg 2 Alpe wo wir 2 Monate wohnen und Käse machen. Wir haben die norwegische Rasse Dølafe, sie gibt gute Käsemilch.

    Ich freue mich über einen Mail von Ihnen und hoffe dass Sie ein bischen Zeit haben auf meine Frage antworten zu können.
    Yvonne Tonnaer
    Vikabråten
    2960 Røn
    Norwegen
    0047 99 35 84 41(mobiel)

Kommentare sind geschlossen.