KMU Vorsicht: Dokumentation eines sehr professionellen Betrugsversuchs mit Risikoabsicherung – www.binicdistribution.fr

Vorsicht binicdistribution.fr scam betrug

Das Internet macht im Geschäftsleben vieles einfacher – und ermöglicht neue Betrugsmöglichkeiten

Noch etwas: Betrug wird dank Datenschutz wird sogar noch einfacher – niemand darf einem Auskunft geben – auch nicht bei Betrugsverdacht

Fallbeispiel Betrugsversuch aus UK
Fallbeispiel eines Betrugsversuch aus FR&UK

Wir dokumentieren Ihnen hier einen “Waren Betrugsversuch” mit äußerst gut gemachter Betrugsorganisation bzw. -struktur –  ergänzt mit einem echten Online Auftritt (www.binicdistribution.fr) und mit Annahme einer falschen Firmen Identität eines seriösen, französischen Unternehmens.

Was es für die Betrüger in diesem Fall sehr einfach macht: Das reale, französische Unternehmen ist ist sehr schwach präsent im Internet und niemand spricht Englisch (Erkenntnis nach vielen Kontaktaufnahmeversuchen).

Lesen, Lernen und Weiterleiten: Wir hoffen mit dieser Darstellung möglichst viele KMU UnternehmerInnen vor großen finaziellen Schäden zu bewahren.

Der Schrittweise Ablauf des Betrugsversuchs zum einfachen Nachlesen

Die erste Email Anfrage eines potentiellen Neukunden: Request B2B Account

Dear Sir / Madam,

I will first give you a brief description of our company :
We are also known as SA BINIC DISTRIBUTION. Our activity is classified in the category Retail trade: Sale of products for consumers of department stores and supermarkets. The distribution of products to consumers. BINIC DISTRIBUTION, a simplified joint-stock company, we have been in business for 27 years.

  • Located in BINIC-ETABLES-SUR-MER FRANCE.
  • We are specializes in the hypermarket business sector.
  • Our workforce is between 100 and 199 employees.
  • In the year 2017 our company achieve a turnover of € 33,967,300.00.
  • Our balance sheet total increased by 7.47% between 2016 and 2017
  • We have continuously been able to sustain a remarkable growth for the past 10 years.
  • We have direct contracts with manufacturers throughout international experience, professional team.
  • Flexible payment terms and optimal logistical.
  • High credit rating at the leading insurance companies .

NB: Could you please check and let us know how we can start a B2B cooperation or open a customer account with your company.

INCOTERMS : DAP (delivery at place)
PAYMENT : NET 30 DAYS ON INVOICE

We will be glad to hearing from you

Regards,

Salmon Jean Philippe
Directeur Commercial & Marketing
LES PRES CALANS
22520 BINIC-ETABLES-SUR-MER
Tel :33(0)2 18 46 09 99
Mob:33(0)753 618 205

Erste online recherche verspricht – alles scheint OK zu sein

Nach einer ersten online Recherche scheint alles gut zu stimmen – https://www.societe.com/societe/binic-distribution-379856941.html

Das erste Telefonat verläuft sehr gut. Es wird uns erklärt, dass neben dem Betrieb des Shopping Centers in Frankreich der Großhandel ein großes Thema ist. Sie suchen Spezialitäten (Konkret Gouda und Edamer) für einen englischen und irischen grösseren Kunden. Wir erklären, dass wir diese Käse nicht produzieren, aber vielleicht interessante Zusatzprodukte haben. Wir einigen uns darauf, dass wir ein Testpaket nach UK senden für einen ersten Produkttest.

England Empfänger:
Mr. Sam Gomis
39 robjohns road
Chelmsford
CM1 3AG
UK
Tel : +447818459832

Komisch auffallend: Adresse ist eine Person – keine Firmenadresse – aber vielleicht üblich ?? Überprüfung auf google maps ergibt, dass es ein Industriegebiet ist. Von dem her alles noch ok.

Inzwischen werden auf den Emails auch cc Empfänger dazugelegt – und wir erhalten Rückrufe mit Fragen aus England und Frankreich – alles in der Tat sehr vertrauensfördernde Kommunikationsmaßnahmen.

Wegen der Bezahlung sei 30 Tage nach Lieferung üblich. Wir entgegnen, wir arbeiten normalerweise nur auf L/C. Sein Input: Andere Lieferanten würden das mit Ausfallversicherung regeln. Nach Rücksprache mit www.acredia.at ist das üblich und wen die Firma gute Zahlen hat, dann ist das auch kein Problem – auch von den Kosten her nicht.

Wir erhalten nach Prüfung der Muster folgende Rückmeldung:

Dear Stephan,

I have a good news for you one of UK client is likely to buy with us. Thank you for your reply in relation to our query regarding your product.
See references below:

ARTISAN MEDIUM-HARD CREAM CHEESE MILD ———– full load of 6 kg wheel

To speed up the process of becoming part of your clients we would recommend that you start accessing our company credit file. Could you please request with your credit insurance (Risk Insurance) a credit line approval before we start proceeding with any monthly purchases basis.

Find below our company details:

S A BINIC DISTRIBUTION
Les Pres Calans
22520 BINIC –ETABLES-SUR-MER ( FRANCE)
SIREN : 379856941
TVA : FR91379856941

Wir übersenden die kompletten Daten nach Wien zu acredia.at zur Überprüfung und es kommt zu einem Termin mit dem Verkaufsverantwortlichen

Kurzversion: Firma ist seriös und sauber – es spricht nichts gegen eine Ausfallsübernahme. Wir informieren Mr. Salmon, dass aus Wien die Info kommt, dass der Versicherung nichts im Wege steht.

Produkttest Rückmeldung von Salmon Jean Philippe

Dear Stephan,

Thank you very much . The client is happy with the cheese so tomorrow we will discuss further more and return to you in the afternoon to start the business.

Die erste konkrete Angebotsanfrage aus Frankreich

Thank you again very much for sending us the sample. After a long discussion with our customer they decided to go for:

ARTISAN MEDIUM-HARD CREAM CHEESE

So could you please send us a quotation for :

  • 66 palettes of the 6 kg wheels
  • The incoterms should be DAP
  • The terms and conditions are NET 30 days after delivery
  • Awaiting for your reply

Regards, Salmon

Unsere Antwort – 66 Paletten von nur einer Käsesorte ist viel und das dauert länger – Frage nach einem monatlichen Rahmenvertrag

Daraufhin kommt eine Änderung – das wirkt komisch.

Dear Stephan,

I had a meeting yesterday with our customer. After long discussion we agreed that you will supply

  • 5 palettes instead of 66 palettes of ARTISAN MEDIUM-HARD CREAM CHEESE for a trial
  • 5 palettes instead of 66 palettes of Heumilch Bergkäse, mild

Therefore we will start with two sortiment of the cheese

Total palettes first order 10 palettes

Ignore the 66 palettes and put in your system 10 palettes for a start

Regards – Salmon

Online Schnellüberprüfung – wem gehört die Domain www.binicdirstibution – mit whois.com. Erstaunliche Informationen und Erkenntnisse

Diese online Überprüfung geht schnell und einfach als erster Schritt. Und siehe da, der Registrant hält sich bedeckt und wird nicht veröffentlicht. Das kommt bei einem seriösen Unternehmen so gut wie nicht vor. Entweder steht das Unternehmen selbst drinnen oder die verantwortliche Agentur als Treuhänder. Hier steht aber bei https://www.whois.com/whois/binicdistribution.fr

registrar: CRONON AG
type: Isp Option 1
address: Pascalstr, 10
address: 10587 BERLIN
country: DE
phone: +49 30 398020
fax-no: +49 30 39802 222
e-mail: email@cronon.net
website: http://www.strato.fr
anonymous: NO
registered: 19/01/2006
source: FRNIC

Also rufen wir CRONON AG (Firma von Strato AG) an und bitten um die Info, wer den der Eigentümer ist – es geht ja um viel Geld. Die – schon fast unglaubliche Auskunft – aufgrund aktueller Datenschutzgesetze darf man das nicht bekanntgeben.

Aber der Cronon (Strato) Mitarbeiter meint: Wir erhalten eine Email von Cronon (Strato) mit der wir den Eigentümer verdeckt kontaktieren können – er könne uns ja dann antworten. Auf die Frage, was das den bringen sollte, ein Betrüger kann ja auch falsch zurück antworten meinte er, das sei schon richtig. Wir bekamen die Email dann doch – sieht so aus – und macht keinen Sinn weiter zu verfolgen.

Hallo Herr Hohn,
um den Eigentümer einer Domain zu kontaktieren, benutzen Sie bitte das folgende Formular:
https://registrar.strato.com/privacy
Aufgrund der strengen deutschen Datenschutzbestimmungen und insbesondere nach der Einführung der DGSVO in diesem Jahr ist es uns leider nicht möglich Kundendaten zu nennen. Es tut uns wirklich leid, Ihnen nicht behilflich sein zu können.

Für eventuelle Rückfragen stehen wir selbstverständlich gerne weiter zur Verfügung.

Beste Grüße
D. S | Registrar Services
xxxxx@cronon.net, Fon: +49 xxx, Fax: +49 xxx

Usere Meinung: Diese Datenschutzgesetze unterstützen den Betrug so richtig und machen es Betrügern einfacher da sie anonym bleiben.

Die Auskunft von Whois sieht so aus:

Viele Anrufsversuche bei echter Binic in Frankreich nach Recherche einer alternativen Telefonnummer

Nach einigem Suchen (gar nicht so einfach) kamen wir auf eine französische Business Seite mit einer anderen, sehr einfachen Homepage https://www.magasins-u.com/superu-binic und fanden eine alternative Telefonnummer.

Nach mehreren Anrufen gaben wir auf. Sobald wir sagten English please wurde mit NO aufgelegt – man spricht also kein Wort. Der online Chat der Seite funktionierte auf Englisch ebenfalls nicht.

Also beauftragten wir eine französisch sprechende Person dort anzurufen und Mr. Salmon zu verlangen und die Situation zu besprechen.

Nach kurzem Gespräch erhielt unsere anrufende Person von der Mitarbeiterin die Info – Domain binicdistribution.fr gehört nicht ihrem Unternehmen – es gibt auch keine ausländischen Geschäfte. Das ist alles FAKE.

Fazit: Die idealen Erfolgszutaten für einen organisierten online Betrug

  1. Identität eines Unternehmens mit Sprachbarriere aussuchen und übernehmen – welches zudem online schwach ist
  2. Online Seite erstellen und Infos verdecken – organische Suchmaschine abschalten – dann wird man nicht (z.B. vom echten Unternehmen) gefunden und kann gut verdeckt arbeiten.
  3. Plausible Story erfinden und online Seite dazu erstellen
  4. Anfragen an KMU versenden und mit grösseren Bestellungen aufwarten – Vertrauen herstellen durch plausible Kommunikation
  5. Vertrauen durch sichere Risikoabsicherung ausbauen – Versicherer überprüft die Echtheit des Unternehmens nicht und versichert
  6. Lieferadresse an einem anderen Standort – Ware verschwindet dann einfach – die Online Seite wird abgeschaltet
  7. Die Bombe platzt sobald die Rechnung an das unwissende Unternehmen versendet wird – und die Versicherung zahlt nicht.

Wir spielen das Spiel mit und machen Angebot für 2×5 Paletten Käse – wird natürlich von Salmon abgelehnt

Dear Salmon

We can deliver you 2×5 palletes

5 palettes ARTISAN MEDIUM-HARD CREAM CHEESE
1 palette is 46 x 6kg wheels
5 palettes = 230 wheels
net price: €

5 palettes of Heumilch Bergkäse, mild
1 palette is 16 x 24 kg wheels
5 palettes = 80 wheels
net price: €

Total net price first delivery: €

Transport price – we need to know the exactly delivery address?

For the first delivery and because of the small amount we need pre-payment (advice of the insurance company www.acredia.at – Mr. XX told us this should normally be no problem from his experience).

Next Wednesday I meet him again regarding covering risk up to 66 palettes.

Salmon just let us know how we shall proceed – I can prepare invoice and we can start our first operation.

Glad to hear from you
Stephan

Systemzerstörung – leider keine Möglichkeit dank mangelnder Bereitschaft in England (UK)

Wir dachten es müsste doch im Interesse von Wirtschaftskriminalität sein, solche internationalen Betrugsversuche zu beenden. Man könnte ja Fakelieferung machen und das alles weiterverfolgen.

Wir meldeten uns deshalb beim Polizeiposten in Wolfurt und erklärten komplette Situation – die Beweiskette liegt komplett vor. Es wurde uns mitgeteilt, dass man uns in DACH sehr gut helfen könnte und es auch sehr von Interesse wäre. Leider sei man in England sehr unkooperativ bei diesen Themen und wenn, dann würde man erst nach Schadenseintritt aktiv werden – und dann laufe noch alles sehr langsam. Man kann uns also leider nicht helfen – obwohl man gerne würde. Schade.

Fazit: Die idealen Erfolgszutaten für einen aussichtsreichen online vernetzen Betrug

Gleich vorweg: Mit einer echten Identitätsfeststellung kann man das alles verhindern – es gibt spezialisierte Unternehmen dazu

  1. Identität eines Unternehmens mit Sprachbarriere aussuchen und übernehmen – welches zudem online schwach ist
  2. Online Seite erstellen und Infos verdecken – Organische Suchmaschine abschalten – dann wird man nicht (z.B. vom echten Unternehmen) gefunden und kann gut verdeckt arbeiten.
  3. Plausible Story erfinden und Online Seite dazu erstellen
  4. Anfragen an KMU versenden und mit grösseren Bestellungen aufwarten – Vertrauen herstellen durch plausible Kommunikation
  5. Vertrauen durch Risikoabsicherung ausbauen – Versicherer überprüft die Echtheit des Unternehmens nicht und versichert
  6. Lieferadresse an einem anderen Standort – Ware verschwindet dann einfach – die Online Seite wird abgeschalten
  7. Die Bombe platzt sobald die Rechnung an das unwissende Unternehmen versendet wird – und die Versicherung zahlt nicht.

SIE SIND HÄNDLER?
SIE SIND GASTRONOM?

Dann registrieren Sie sich bei uns als Händler oder Gastronom. Profitieren Sie von unseren speziellen B2B Services und Preisen für Händler und die Gastronomie.

HIER gehts's direkt in den Bereich für Händler & Gastro!

SIE SIND HÄNDLER?
SIE SIND GASTRONOM?

Dann registrieren Sie sich bei uns als Händler oder Gastronom. Profitieren Sie von unseren speziellen B2B Services und Preisen für Händler und die Gastronomie.

HIER gehts's direkt in den Bereich für Händler & Gastro!
Händler & Gastro