Testeressen im Gasthof Kreuz in Bildstein: Käsespätzle mit unserer besonderen Käsespätzle Käsemischung

100 % GENUSSTIPP: GASTHOF KREUZ MIT DER ORIGINAL ALPEN SEPP K√ĄSESP√ĄTZLE K√ĄSEMISCHUNG

Ab sofort gibt es in Bildstein im Gasthof Kreuz zur Auswahl:

> Standard Käsespätzle < und > Alpen Sepp Käsespätzle <

Alpen Sepp hat sie getestet. Die neue, erste Adresse, wenn es um ausgezeichnete Käsespätzle geht: GASTHOF KREUZ in BILDSTEIN

Gasthaus Kreuz Bildstein

In Bildstein gibt es ein traditionelles Dorfgasthaus mit Namen Kreuz. Auf einer kleinen Bildstein Wanderung entdeckten wir eine Informationstafel mit dem Hinweis:

√úber die Wintermonate jeden Mittwoch¬†“mitnand eassa” (miteinander Essen) im Gasthof Kreuz. Dazu gibt es eine extra Speisekarte mit traditionellen Speisen (jede Hauptspeise f√ľr ‚ā¨ 10) – auch K√§sesp√§tzle.

Diese Idee, Menschen zusammenzubringen zum Essen mit traditionellen Gerichten f√ľr einen netten Abend, fanden wir sehr ansprechend. Das mussten wir als “K√§semenschen” nat√ľrlich gleich probieren und stellten fest: Alles wirklich ausgezeichnet – auch die von Michael verwendete Standard K√§semischung passt zu den hervorragenden, handgemachten Sp√§tzle und perfekt zum hausgemachten Kartoffelsalat. Da kam uns eine Idee, die wir gleich mit Stefan und K√ľchenchef und Mitp√§chter Michael besprachen und die beide sofort f√ľr gut befanden.

Wir machen einen K√§sesp√§tzle Testabend im Gasthof Kreuz mit richtigen Vorarlberger K√§sesp√§tzlefans – dazu bringen wir unsere noch w√ľrzigere (speziell r√§√üere) Alpen Sepp K√§sesp√§tzlemischung mit – zusammen mit noch je einem K√§sest√ľck R√§ssk√§se (nassgereifter R√§ssk√§se und trockengereifter R√§ssk√§se) kann K√ľchenchef Michael uns und unseren Testern zeigen, was er daraus entwickeln kann.

Käsespätzle Test Alpen Sepp

Statements unserer Alpen Sepp Käsespätzle Tester:

J√ľrgen Winkler: Von klein auf kenne ich die gewohnten Sp√§tzle a la Mama oder nat√ľrlich auch a la Oma. Am 25. Januar war im Gasthaus Kreuz in Bildstein ‚ÄěK√§ssp√§tzle-Partie‚Äú angesagt. In gem√ľtlicher Atmosph√§re, tollen Menschen und sehr leckerem Essen (ein herzlichen Gru√ü hierbei an die tolle K√ľche) war es ein Genuss f√ľr alle Sinne. Gerne jederzeit wieder! Nicht √∂lig sondern richtig cremig im Mund, auch in der Nase ein tolles Erlebnis. Sehr zu empfehlen!

Petra Rosin: Endlich gibt es im L√§ndle wieder sauleckere K√§skn√∂pfle, serviert in gem√ľtlichem Ambiente von zwei total sympatischen Gastgebern! Das tolle Panorama mit Seeblick gibt es gratis dazu.Danke, danke danke!!

Stephan Hohn: Man merkt bei Michael seinen Drang zum hervorbringen von Qualit√§t. Alles war ausgezeichnet ‚Äď nicht nur die K√§sesp√§tzle selber. Selten so einen guten Kartoffelsalat gegessen ‚Äď und ich frage mich, wie er die R√∂stzwiebeln macht.

Dietmar Hohn: Zu wissen wie unglaublich gut unser Alpenk√§se ist, ist wichtig. Den eigenen Alpenk√§se dann auch wieder mal selbst als Gast im Restaurant genie√üen zu d√ľrfen, ist ein Traum. Und erneut best√§tigte sich meine Liebe zu unserem Alpen Sepp. K√§sesp√§tzle mit unserer K√§semischung sind einfach nur unglaublich lecker, immer wieder.

Christine √úbelher: Meine Zweizeiler klingen eher wie ein Werbeslogan‚Ķ ? K√§s f√ľr Kn√∂pfle ‚Äď die besten der Welt, reibt der Alpensepp ‚Äď der K√§se-Held. Wer K√§skn√∂pfle isst, der braucht nicht viel, K√§s vom Alpensepp ist Lebensstil!

J√ľrgen Watzdorf: Super gem√ľtliche Atmosph√§re und K√§ssp√§tzle so lecker wie lange nicht mehr, dazu frischer Salat. Da kommen wir bestimmt wieder.

Andrea Mussmann: Nur die Vorarlberger haben wohl die geheime K√§semischung mit dem gewissen Etwas f√ľr K√§ssp√§tzle, aber die vom Alpensepp toppen unglaublicherweise auch das noch. Bei der Verkostung ist nicht nur der K√§se perfekt dahin geschmolzen, sondern auch ich. Ein grosses Lob dem K√ľchenchef Michael. Ein Genuss der Sinne. Vorsicht macht s√ľchtig. ?

Wichtige K√§sesp√§tzle Geheimnisse vom Gasthof Kreuz K√ľchenchef¬†Michael Fiebiger

  1. Michael und Stefan vom Gasthof Kreuz Bildstein
    Michael und Stefan vom Gasthof Kreuz Bildstein
    Die Sp√§tzle muss man immer von Hand machen – sonst kann man das K√§sesp√§tzlegericht gleich vergessen. Sie d√ľrfen nicht zu fest und auf keinen Fall zu weich sein. Ein Sp√§tzleblech bzw. Sp√§tzlehobel sind ideal. Sp√§tzlepressen oder Sp√§tzlemaschinen sind mit Vorsicht zu genie√üen.
  2. Die R√∂stzwiebeln sind ein sehr wichtiger Bestandteil und unbedingt von Hand herzustellen. Auf keinen Fall gehen gekaufte, fertige R√∂stzwiebel. So etwas w√ľrde Stefan seinen G√§sten niemals servieren. Auch weiche bzw. l√§tschige (wie man bei uns sagt) und zu dunkel, fast schon schwarz gebratene Zwiebeln sind ein no go. Gute R√∂stzwiebel brauchen Zeit, sind fluffig-leicht, trocken und knusprig. Das auf die K√§sesp√§tzle rauf, und es ist die Kr√∂nung des Gerichtes.
  3. Der traditionelle Kartoffelsalat. Auch hier ist fertig gekaufter Kartoffelsalat in der Dose ein Thema f√ľr den Mistk√ľbel. Im Gasthaus Kreuz wird auch dieser von Hand gemacht. Dazu braucht man eine gute, speckige Kartoffelqualit√§t mit nicht zu grossen Kartoffeln. Idealerweise wird dieser noch in warmen Zustand angemacht und auch noch leicht warm zu K√§sesp√§tzle serviert. Alles andere ist nicht zufriedenstellend.
  4. Zerlassene Butter. Ein wenig zerlassene Butter √ľber die K√§sesp√§tzle geben ist ok, aber baden darin m√ľssen sie nicht. Bei K√§sesp√§tzle mit unserer Basismischung hat sich Michael Fiebiger aufgrund des Geschmacks gegen die Butterverwendung entschieden – es w√ľrde die vielf√§ltigen Geschmackserlebnisse st√∂ren und aufgrund des Fettgehaltes in der K√§semischung ist zus√§tzliches Fett als Geschmackstr√§ger nicht mehr notwendig.
  5. Käsespätzle sind immer frisch zu mischen Рlange stehenlassen bzw. lange warmhalten geht gar nicht.

Weitere Bilder vom AlpenSepp Tester Käsespätzleessen im Gasthof Kreuz - Bildstein