Regional und Fair – Käse aus Vorarlberg

Käse aus Vorarlberg

Regional und fair – Käse aus Vorarlberg: Kontrollierte Qualität und echte Handarbeit

Quelle: Artikel aus Luag Magazin, Landwirtschafskammer Vorarlberg – 5/2015 – Bericht Käse aus Voralberg zum Download

Volle Produktvielfalt mit der Milch aus den Alpen
Volle Produktvielfalt mit der Milch aus den Alpen

Wenn jemand im deutschsprachigen umgangsprachlich „Was für ein Käse“ sagt, bedeutet das meist eine abwertende Meinung zu einer bestimmten Äußerung.

In Vorarlberg hat der Satz unter Käsefreunden aus nah und fern einen völlig anderen, genüsslichen Sinn. Gemeint ist das kulinarische Hochgefühl, wenn eine der über 60 im Land erzeugten Käsespezialitäten den Gaumen verwöhnt. Die Vorarlberger Sennmeisterinnen und -meister haben sich mit viel Geschick und Wissen einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet.

Das schlägt sich auch in der Rezeptvielfalt der heimischen Küche nieder. Kaum ein Gasthaus oder Privathaushalt im Land kommt ohne die heimische Käsevielfalt aus und viele Köchinnen und Köche erfiden immer wieder neue Käsegerichte.

Kuh
Kühe, die sich wohl fühlen.

Die Grundlage für die Käserzeugung ist Milch. Diese wird im internationalen Vergleich in den kleinen 1.220 Milchviehbetrieben im Land gemolken. Um die Nachfrage nach unserem Käse zu befriedigen, „arbeiten“ rund 25.000 Milchkühe verschiedenster Rassen für diesen Genuss. Mit einer durchschnittlichen Milchleistung von 6.600 Kilogramm Milch pro Kuh und Jahr ist man weit von der sogenannten Turbokuh entfernt, die als milchspeiendes Monstervieh durch verschiedene Köpfe geistert (mehr dazu auf Seite 24). Die weltweit einmalige „Dreistufenwirtschaft“ in unserem Land bedeutet Viehhaltung vom Tal bis in die Hochlageneine der gut 500 Alpen. Das ist notwendig, weil im Tal allein zu wenig Futterflchen für die Tiere zur Verfügung stehen.

„Das Wichtigste bei der Milcherzeugung ist die Fütterung, Betreung und Haltung der Milchkühe. Das Milchlabor der Landwirtschaftskammer, aber auch die zahlreichen Kontrollen bei den Verarbeitungsbetrieben und externen Kontrollstellen garantieren den Konsumenten höchste Qualität“, so LK-Milchexperte Othmar Bereuter.

Dass Milch und Milchprodukte nicht nur gut schmecken, sondern auch gesund sind, weiß die Medizin schon lange. Kalzium, hochwertige Eiweiße und
leicht verdauliche Fette versorgen den Körper mit den notwendigen Stoffen, und Natur ist allemal besser als Vitamintabletten oder künstliche Nahrungsergänzungstoffe.

Fakten zur Vorarlberger Ländle-Milchwirtschaft

  • Milchbetriebe: 1.220
  • Milchkühe: ca. 24.500
  • Milcherzeugung: ca. 165 Millionen Kilogramm pro Jahr, davon gehen rund 140 Millionen Kilogramm in die Milchveredelung wie Käse, Butter, etc.
  • Käseproduktion: ca. 9.600 Tonnen pro Jahr
  • Bewirtschaftete Alpen: ca. 500
  • Käsevielfalt: über 60 verschiedene Käsesorten
  • Zahlreiche Milchprodukte wie Frischkäse, Butter, Joghurt, Milchdrinks, Rahm, etc.
  • Käseverarbeiter: 28 Kleinsennereien, 130 Sennalpen und 4 grössere Betriebe

Unsere „Vorarlberger Laendle Käsesorten“ einfach und bequem online bestellen im Käse Shop

NEU
Nicht vorrätig
4.33 von 5
 13,47 (inkl. USt.)
NEU
Nicht vorrätig
5.00 von 5
ab:  4,07
NEU
5.00 von 5
ab:  8,30
5.00 von 5
ab:  6,96
TIPP
4.67 von 5
ab:  8,70
4.75 von 5
ab:  6,43
NEU

Milde Käsesorten

Bregenzerwälder Rahmkäse

5.00 von 5
ab:  3,92
 20,35 (inkl. USt.)

Würzige Käsesorten

Bregenzerwälder Kürbiskäse

5.00 von 5
ab:  4,43