Molke

Molke im Käse Wiki vom Alpen Sepp

Molke bleibt bei der Käseherstellung übrig

Molke ist die wässrig grünlich-gelbe Flüssigkeit, die bei der Käseherstellung entsteht. Sie ist der flüssige Teil, der nach der Gerinnung der Milch, nach dem Dicklegen, übrigbleibt.

Vielleicht noch interessant: Molke besteht zu 94% aus Wasser, zu ca. 5% aus Milchzucker, ist nahezu fettfrei und wirkt abführend.

Es gibt zwei Sorten von Molke:

  • die Süßmolke (auch Labmolke), die entsteht, wenn man Milch mit Lab zur Käseherstellung dicklegt
  • die Sauermolke, die entsteht, wenn man Milch mit Milchsäurebakterien behandelt

Verwendung von Molke

  • Landwirtschaft: Hauptsächlich in der Schweinezucht als Futtermittel
  • Käseherstellung: Süßmolke dient zur Herstellung von fast fettfreiem Molkenkäse
  • Getränkeindustrie: Molke wird in verschiedenen Erfrischungsgetränken (Rivella) verwendet
  • Industrielle Nutzung: Kosmetik, Bäckereien, Fertignahrungsherstellung, usw.

 

Zurück zum Käse-Wiki