Lagerung von Käse

Lagerung von Käse im Käsewiki vom Alpen Sepp

Käse liebt den Keller und hohe Luftfeuchtigkeit

Am liebsten liegt der Alpenkäse in einem Keller mit hoher Luftfeuchtigkeit.

Im Keller empfiehlt sich immer eine Käsekiste aus natülichem, unbehandelten Holz. Wenn er richtig gepflegt wird, kann er sehr lange halten.

Je älter der Käse wird, desto pflegeleichter wird er. Die Rinde des Käses wird einfach mit einem feuchten Tuch eingerieben. Wenn die Rinde trocken wird, sollte man den Käse umdrehen und die Rinde erneut mit einem feuchten Tuch einreiben.

Im allgemeinen soll Käse verpackt, kühl und dunkel gelagert werden. Der Kühlschrank eignet sich zur die Aufbewahrung nur für ca. 14 bis 21 Tage. Käse sollte nach ca. 7-10 Tagen zusätzlich in einem feuchten Tuch aufbewahrt werden.

Die Käseglocke

Sehr empfehlenswert für den Kühlschrank ist eine Käseglocke. Vorteil: Der Geschmack und die Konsistenz bleiben erhalten. Auf jeden Fall sollte der Käse eine Stunde vor dem Genuß aus dem Kühlschrank genommen werden!

Käse einfrieren

Käse einzufrieren ist zwar möglich, der Käse verliert aber massiv an Qualität. Besser ist es, in regelmässigen Abständen zu bestellen . Besser einfach unser Käseabo nützen.

 

Zurück zum Käse-Wiki