Heumilch – 100% Natur Pur

Heumilch - 100 % Natur Pur im Käse Wiki vom Alpen Sepp

Heumilch – frisches Gras und sonnengetrocknetes Gras – sonst nix

Alpengeheimnis: 100% natürliche Alpenmilch.

Heumilch stammt von Kühen, die ausschließlich mit frischem Grünlandfutter, Heu und Getreide gefüttert werden.

Man verzichtet bei der Sennerei Alpenkäse Bregenzerwald und im Bregenzerwald ganz bewusst auf Milch, die auf die Silage Fütterung zurückzuführen ist. So eine „Silagemilch“ würde die Qualität der Alpenkäse zu negativ beeinflussen.

Der Anteil von Heu Milch an der gesamten Milchproduktion liegt in Europa lediglich bei ca. 3%.

Früher wurde diese Milch auch silofreie oder hartkäsetaugliche Milch genannt.

Heu als Futter für Heumilch
Heu als Futter für Heumilch

Was ist so besonders an Heumilch?

Heumilch ist wesentlich gesünder als Milch und Milchprodukte aus Silomilch.

Im Trend: Mittlerweile gibt es viele Produkte, die mit reiner Heumilch hergestellt werden: Butter, Käse, Schlagobers, Fruchtjoghurt, sogar Schokolade.

Heu als Futter für Milchkühe

Heu ist ein natürliches, kräuterreiches Futter für die Milchkühe. Im Bregenzerwald stammt dieses direkt von den Alpwiesen der Region.

Das Resultat sind gesunde Kühe mit deutlich höherer Lebenserwartung und eine gesunde, unbedenkliche Milch.

Die sogenannte „Nutzungsdauer der Milchkühe“ (=die Anzahl wie viele Kälber sie bekommen können) beträgt mehr als 10 Kälber, was das Drei- bis Vierfache (!) der mit Silage gefütterten Kühe darstellt.

Gesunde Inhaltsstoffe der Heumilch

Im Vergleich zur Silomilch enthält die Heumilch viel weniger Keime und etwa die doppelte Menge an Omega-3 Fettsäuren.

Ebenso enthält Heumilch eine etwa doppelt so hohe Menge an konjugierten Linolsäuren (CLA) und zahlreiche weitere Antioxidantien, was in diversen Studien analysiert wurde (z.B. an der Universität für Bodenkultur Wien von Dr. Buchgraber und Dr. Ginzinger).

Omega-3 Fettsäuren bewirken:

  • einen besseren Zellstoffwechsel
  • eine Verbesserung der Cholesterinwerte
  • eine Reduktion des Körperfettanteils bei gleichzeitiger Erhöhung des Muskelanteils
  • und führen auch zu verbesserter Denkleistung und Lernfähigkeit.

Des weiteren stärken CLA das Immunsystem, verbessern die Abwehrkräfte gegen Bakterien und Viren, wirken antioxidativ und antikarzinogen (Schutz vor Krebs und Herz-Kreislauferkrankung).

Gerade Heumilch enthält eine hohe Menge sowohl an Omega 3 Fettsäuren als auch an CLA – doppelt so viel wie Silomilch.

Inzwischen haben Lebensmittelketten die Wichtigkeit von Heumilch erkannt und bieten teilweise entsprechende Milch und Milchprodukte aus Heumilch an.

 

Zurück zum Käse-Wiki