Alpen Käse Sennereien im Bregenzerwald

Sennereien im Bregenzerwald

Der Käse aus den Sennereien im Bregenzerwald

Heute wird der Bregenzerwälder Bergkäse überwiegend in den 17 Talsennereien, die halb- oder ganzjährig bewirtschaftet werden, nach alter Tradition hergestellt. Auch einzelne bäuerliche Käsemacher erzeugen diese traditionelle Käse Spezialität der Region.

Insgesamt werden über 3.000 Tonnen Bregenzerwälder Bergkäse in der Region hergestellt.

Zu den kulinarischen Kostbarkeiten österreichischer Spezialitäten zählt weiters der ursprungsgeschützte Bregenzerwälder Alpkäse, welcher ausschließlich auf den Alpen im Sommer handgeschöpft erzeugt wird.

Der Ursprungsgeschütze Alpkäse – der feine Unterschied Dank Blumen und Kräutern

Über 90 Sennalpen gibt es noch im Bregenzerwald. Diese befinden sich im Bregenzerwald in Höhen von 1000 – 1800m und bewirtschaften diese mit zahlreichen Milchkühen nur im Sommer.

Von der Kuh zur Milch: Futterquelle der Rinder und Alpenkühe ist ausschließlich die duftende Alpenwiese mit Gräsern, Alpen Blumen und Kräutern.

Die unterschiedlichen Gräser und Kräuter auf den verschiedenen Alpgebieten bilden die unterschiedlichen, geschmacklichen Nuancen in der Alpenmilch und somit auch im Alpkäse.

Die Zufuhr von Milch von Talbetrieben (Molkerei, usw.) ist verboten!

Diese feinen, charakteristischen Geschmacksunterschiede bei diesem hochwertigen Lebensmittel bilden eben den Unterschied. Die 200 Tonnen Alpkäse, die auf den kleinen Alpsennereien hergestellt werden, sind eine ganz besondere Rarität, welche jeden Käsefreund begeistert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.